eMagazin „Gelassenheit im Alltag”

Über Partnerschaft, Identität und Dialog.

file-text-o

In drei Tagen zum Frauenversteher

Frauenversteher

Wie wird man Frauenversteher?

Für Männer, die nie wieder nach dem Weg fragen wollen….

Männer haben ihre Freude daran, sich gegenseitig auf die Mütze zu hauen und voneinander abzugrenzen. Sie nennen sich dann gegenseitig Schattenparker, Warmduscher oder Frauenversteher. Hier steht, wie man diese guten Seiten des Lebens für sich zurückgewinnen kann.

701 Wörter, Lesezeit ca. 4,5 Minuten

file-text-o

Wer alt wird, kann auch weise werden

Ich finde ja, dass wir einen großen Vorteil haben, wenn die Bevölkerung schrumpft und wir kollektiv alt werden. Ein Bekannter drückte es neulich so aus: »Endlich Vernunft!« Ich sehe noch eine andere Möglichkeit für die Exportweltmeister. Deutschland könnte zur Exportnation für Weisheit, Einsicht und Mitgefühl werden. Mit den verheerenden Erfahrungen aus Holocaust und totalem Krieg […]

file-text-o

Ohne Ozean gibt es keine Inseln

Auf welche Weise wir miteinander verbunden sind. Auf Sylt und auf Kuba trinkt man gerne Rum, aber was haben die Menschen dort und anderswo sonst noch gemeinsam?
800 Wörter, Lesezeit ca. 5 Minuten

file-text-o

Marshall B. Rosenberg: Gewaltfreie Kommunikation

Gewaltfreie Kommunikation hört sich zunächst seltsam an. Entweder schlägt man sich oder man streitet?! Marshall Rosenberg zeigt, dass in vielen Kommunikationsformen mehr oder weniger gut versteckte Gewalt herrscht und zeigt, wie die Gesprächspartner wieder richtig zuhören und einfühlsam kommunizieren lernen. Geprägt von Menschlichkeit und Warmherzigkeit bietet dieses Buch einen Ansatz, neue Wege in der Paarkommunikation […]

file-text-o

Thomas Trobe: Liebeskummer lohnt sich doch

Lesetipp von «Gut leben!»-Leser Mehmet Gunacti: «Es ist eigentlich nicht nur ein Buch über Liebeskummer, sondern es geht viel weiter in die menschliche Psyche hinein. Es lehrt einen, was in der Vergangenheit alles schiefgegangen sein kann.»

file-text-o

Dietmar Stiemerling: Wenn Paare sich nicht trennen können

Viele Paare bleiben zusammen, obwohl die Liebe schon erloschen ist. Gründe dafür gibt es viele: Die Kindern. Die Finanzen. Angst vor dem Alleinsein. Dietmar Stiemerling räumt mit den Ausreden auf: „Wenn Paare sich nicht trennen können” beleuchtet, wie Männer und Frauen sich an gescheiterte Beziehungen fesseln und gibt Tipps, wie man sich daraus befreit.


Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Artikel im eMagazin „Gelassenheit im Alltag”

Trennung auf Zeit

Manche Paare kommen an den Punkt, an dem über Trennung nachgedacht wird. Es geht in der Beziehung nicht mehr vor und nicht zurück, beide „belauern“ sich gegenseitig. Wer sich zuerst bewegt hat verloren. Wenn einer von beiden etwas sagt, wird es garantiert falsch verstanden, also sagen wir lieber nichts.

Eine Trennung auf Zeit kann wie eine Art Faktencheck auf die Beziehung wirken. Man realisiert plötzlich, wie weit die innere Entfernung ohnehin schon war, indem man sie im Außen sichtbar macht.

1973 Wörter, Lesezeit ca. 10 Minuten

Männer haben Intuition

Was antworten Sie auf die Frage, wer Sie sind? Mit Ihrem Namen? Mit Ihrem Beruf? Mit Ihrer Herkunft? Und wer sind Sie wirklich, frei von jeder konventionellen Antwort und unabhängig von öffentlich generierten Trends?

Intuition entwickeln bedeutet, sich über den automatisierten Denkapparat hinaus zu entfalten.

456 Wörter, Lesezeit ca. 3 Minuten

Warum Männer ihre Frau verlassen

Vorbemerkung: Dieser Artikel ist extrem frauenfreundlich. Wer es nicht glaubt, sollte ihn lesen.

Fünf Gründe, seine Frau zu verlassen:
Erstens: Sie hat Haare auf den Zähnen.
Zweitens: Es gibt Jüngere und Hübschere.
Drittens: Es gibt noch Jüngere...

523 Wörter, Lesezeit ca. 3 Minuten

Konto anlegen
Passwort verloren

Nach oben