Thema: Glückliche Ehe

Was zu einer glücklichen und langlebigen Ehe dazu gehört

Wir streben alle nach Glück und für die meisten Menschen gehört zum Glück eine zufriedene Partnerschaft zu führen. Eine glückliche Ehe zu führen ist ein Ziel, dass viele Menschen verfolgen. Für die wenigsten ergibt es sich von selbst, dass ihre Ehe harmonisch und liebevoll verläuft.

Das Leben bringt viele Veränderungen und Herausforderungen mit sich, die sich belastend auf eine Ehe auswirken können. Die Artikel in dieser Rubrik bieten Anleitung dabei, wie man diesen Herausforderungen begegnet.

Geborgenheit

Was tun, wenn die Geborgenheit fehlt?

Geborgenheit ist etwas, das viele Paare in Ihrer Ehe als Bedürfnis beschreiben und als Mangel erleben. Aus der Fähigkeit zur Verbundenheit erwächst die Fähigkeit sich geborgen zu fühlen und Geborgenheit zu geben.

Was können Paare tun, wenn Sie keine Geborgenheit mehr erleben? Welche Möglichkeit gibt es, Geborgenheit (wieder) herzustellen?

Der Artikel hat 592 Wörter, Lesezeit ca. 4 Minuten.

Artikel lesen

Indirektes Feedback

Viele Monate nach dem Ende des Paarcoachings lag dieser Brief in der Post. Eine schöne Überraschung.

Artikel lesen

Tabus in Paarbeziehungen

Darüber reden wir sonst nie

Wo Tabus herrschen, beginnt die Beziehung abzukühlen und auseinander zu driften. Wenn gerade das, was einem oder sogar beiden Partnern wichtig ist, ausgeklammert wird, ist die Essenz der Beziehung in Gefahr.

Im Paarcoaching kommen Themen auf den Tisch, die im Alltag des Paares zu heikel oder zu empfindlich sind, um sie sicher ins Gespräch bringen zu können. Wenn mit der Zeit beide Partner vermeiden daran zu rühren, entwickelt sich ein Tabu in der Paarbeziehung.

Paare können selbst einen Rahmen schaffen, in dem sie ihre Tabus auflösen.

495 Wörter, Lesezeit ca. 4 Minuten

Artikel lesen

Die sechs Stufen einer reifenden Paarbeziehung - Teil 2

Kreativität, Kontinuität und die Einheit der Zwei

Sobald emotionale Autonomie, sexuelle Identität und der polare Dialog vorhanden sind, öffnet sich für Paare ein weiter Raum für Kreativität, Kontinuität und schließlich die EInheit der Zwei.

Artikel lesen

Die sechs Stufen einer reifenden Paarbeziehung

Emotionale Autonomie, sexuelle Identität und polare Kommunikation

Wenn wir mit Paaren arbeiten, um deren Kommunikation zu verbessern, verstehen manche wovon wir reden und andere nicht. Funktionierende Kommunikation ist erst die dritte von insgesamt sechs Stufen der Reifeentwicklung einer Paarbeziehung. Paarkommunikation scheitert dort, wo die Notwendigkeit der Arbeit an den ersten beiden Stufen nicht erkannt wird. Zuvor müssen wir uns um emotionale Autonomie und sexuelle Identität kümmern.

Artikel lesen

Emotionale Autonomie in Paarbeziehungen

Wie Sie Ihrem Partner gegenüber gesunde Grenzen ziehen können

Die Anziehungskraft zwischen Mann und Frau lebt von der Verschiedenheit und der Autonomie der Partner. Werden die Grenzen zwischen beiden zu oft verletzt, kann ein reifes, emotional unabhängiges Individuum die entsprechende Konsequenz ziehen und sich trennen. Emotional Abhängige besitzen diese (innere) Freiheit (noch) nicht.
723 Wörter, Lesezeit 4 Minuten

Artikel lesen

Veränderungen genießen – oder: Wege aus dem Jammertal

Wie man sich eine Basis-Lebenslust gearbeitet. Wie man aus der allgemeinen Trance der „Zukunftsangst“ aussteigt. Jeden Mittwochmorgen treffe ich eine Gruppe von Selbständigen und Unternehmern zum gemeinsamen Business-Frühstück ….

Artikel lesen

15 Selbstcoaching-Fragen für mehr Leichtigkeit in Beziehungen

Die Standardtechnik im Coaching ist das Fragenstellen. Das Selbstcoaching besteht folgerichtig darin, sich selbst Fragen zu stellen und diese zu beantworten. Fragen schaffen einen Raum in dem Veränderung möglich wird.

717 Wörter, Lesezeit ca. 3,5 Minuten

Artikel lesen


Anmeldung



Konto anlegen
Passwort verloren