Henning Matthaei

Friedliche Koexistenz der Religionen

Dieses schöne Emblem (leider hat die Uni Erfurt ihre Seitenstruktur geändert und ich kpnnte das Bild nicht wiederfinden.) ist das Logo des religionswissenschaftlichen Institutes der Universität Erfurt. Es ist ein zukunftsweisendes Symbol, da wir ohne eine Vision einer friedlichen Koexistenz aller Religionen keinen Frieden finden können. An den Auseinandersetzungen zwischen Religionsgemeinschaften ist derselbe Fanatismus beobachtbar, […]

Dieses schöne Emblem (leider hat die Uni Erfurt ihre Seitenstruktur geändert und ich kpnnte das Bild nicht wiederfinden.) ist das Logo des religionswissenschaftlichen Institutes der Universität Erfurt. Es ist ein zukunftsweisendes Symbol, da wir ohne eine Vision einer friedlichen Koexistenz aller Religionen keinen Frieden finden können.

An den Auseinandersetzungen zwischen Religionsgemeinschaften ist derselbe Fanatismus beobachtbar, mit dem bisweilen Ehepartner recht behalten wollen.
Man will seinen Ursprüngen treu sein und vergisst, dass man ein Leben in der Gegenwart zu gestalten hat. Statt nach gemeinsamen Werten wird nach trennenden Ideen gesucht. Auch aus diesem Grund wäre ein deutschlandweiter Werte-Unterricht im Sinne eines Vergleichs der Religionen der zeitgemäße Ersatz für den Religionsunterricht an den Schulen.

Für Jugendliche wäre neben dem Sexualkunde-Unterricht auch eine Unterweisung in den sozialen, kulturellen und kommunikativen Unterschieden zwischen den Geschlechtern notwendig.
Es wäre fortschrittlich, solchen Unterricht praxisorientiert zu gestalten, also Kommunikationstechniken, Verständigungsübungen und Gelassenheit zu trainieren. Interessanterweise wäre dies eine Art spiritueller Basisschulung, die allmählich die Wirkungslosigkeit der herkömmlichen, auf Rechthaberei gegründeten Religiosität ablösen könnte. Aber so kurz vor Weihnachten wird man ja noch träumen dürfen…


Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Artikel im eMagazin „Gelassenheit im Alltag”

Trennung auf Zeit

Manche Paare kommen an den Punkt, an dem über Trennung nachgedacht wird. Es geht in der Beziehung nicht mehr vor und nicht zurück, beide „belauern“ sich gegenseitig. Wer sich zuerst bewegt hat verloren. Wenn einer von beiden etwas sagt, wird es garantiert falsch verstanden, also sagen wir lieber nichts.

Eine Trennung auf Zeit kann wie eine Art Faktencheck auf die Beziehung wirken. Man realisiert plötzlich, wie weit die innere Entfernung ohnehin schon war, indem man sie im Außen sichtbar macht.

1973 Wörter, Lesezeit ca. 10 Minuten

Männer haben Intuition

Was antworten Sie auf die Frage, wer Sie sind? Mit Ihrem Namen? Mit Ihrem Beruf? Mit Ihrer Herkunft? Und wer sind Sie wirklich, frei von jeder konventionellen Antwort und unabhängig von öffentlich generierten Trends?

Intuition entwickeln bedeutet, sich über den automatisierten Denkapparat hinaus zu entfalten.

456 Wörter, Lesezeit ca. 3 Minuten

Warum Männer ihre Frau verlassen

Vorbemerkung: Dieser Artikel ist extrem frauenfreundlich. Wer es nicht glaubt, sollte ihn lesen.

Fünf Gründe, seine Frau zu verlassen:
Erstens: Sie hat Haare auf den Zähnen.
Zweitens: Es gibt Jüngere und Hübschere.
Drittens: Es gibt noch Jüngere...

523 Wörter, Lesezeit ca. 3 Minuten

Konto anlegen
Passwort verloren

Nach oben