eMagazin „Gelassenheit im Alltag”

Über Partnerschaft, Identität und Dialog.

Seit 2005 veröffentliche ich hier Artikel für Männer und Frauen zu Themen der Kommunikation in der Beziehung. Wir behandeln Ehekrisen und Eheprobleme ebenso wie zusätzliche Herausforderungen wie Burnout und Midlife-Krisen.

Die Artikel sollen Ihnen dabei helfen eine glückliche Ehe mit mehr Gelassenheit zu führen. Ein Schwerpunkt meiner Paararbeit liegt bei der Berücksichtigung der Situation für Kinder und Familie. Eine Sammlung von Checklisten rundet das Ganze ab.

file-text-o

Ein guter Vater sein

Vielen Männern fehlt die Unterstützung ihres Vaters. Als ich in den neunziger Jahren zusammen mit meinem Mentor Gregory Campbell die Seminarserie „Der Weg der Männer” durchgeführt habe, war ein Schwerpunktthema in diesen Serien die Beziehung zum eigenen Vater. Für viele Männer ist diese nicht unproblematisch und sie entbehrt vor allem häufig der direkten Sprache.

Die unerfüllte Sehnsucht da...

file-text-o

Verlässlichkeit in der Partnerschaft

„Allen Menschen ist zuteil, sich selbst zu erkennen und verständig zu denken.“ Heraklit

„Wer bist Du“, lautet die Frage, die jede Frau ihrem Mann, ausgesprochen und unausgesprochen, unablässig stellt und darauf mehr als eine Berufsbezeichnung zur Antwort haben möchte. Sie stellt diese Frage nicht um ihn zu demütigen, sondern um seine Kraft, seine Essenz, sein Wesen zum Vorschein zu bringen....

file-text-o

Warum Männer nur das Eine und Frauen auch das Andere wollen

Männern wird häufig vorgeworfen, sie wollen nur das Eine: Sex. Aus der Beobachtung in freier Natur sowie in unserer Paarberatung kann ich ohne zu zögern feststellen, dass dies nicht stimmt. Allerdings stilisieren sich Männer gern einmal zum Helden und wenn uns jemand nachsagt wir seinen reine Potenzschleudern, dann dementieren wir nicht unbedingt. Es schmeichelt ja auch.

Frauen dagegen sind e...

file-text-o

Warum Burnout Ihre Ehe zerstört

Burnout-Anzeichen erkennen

Kennen Sie das? Sie können nur noch an die Arbeit denken, haben immer Projekte im Kopf und wissen nicht mehr wie man das Wort Pause buchstabiert?

Für viele Manager und Führungskräfte wird die Luft immer dünner. Die Arbeitsplatzvernichtung hat längst die Führungsetagen erreicht. Entsprechend steigen Anspannung und Druck. Die Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes...

file-text-o

Aufmerksamkeit

Gegenseitige Aufmerksamkeit ist Voraussetzungen für eine langlebige und vertrauensvolle Ehe

Für fast alle verheirateten Paare gilt die ausgesprochene oder unausgesprochene Hoffnung, dass die Ehe ein Leben lang hält. Die Statistiken sprechen gegen diese Erwartung. Die durchschnittliche Ehe übersteht mittlerweile kaum noch die ersten sieben Jahre. Besonders stark wird in langlebigen Paarbeziehu...

file-text-o

Entspanntes Weihnachten

Erfahrungsgemäß ist die Vorweihnachtszeit nicht gerade entspannt. So schnell geht sie vorbei und Weihnachten steht vor der Tür. Die hektische Zeit vor Weihnachten ist voll gefüllt mit der Besorgung von Geschenken, verschiedenen Weihnachtsfeiern und nicht zuletzt mit der normalen Alltagsarbeit.

Der Anspruch an die Feiertage ist dann, ohne Stress die Ruhe genießen zu können. Wir wollen Ihnen heu...

file-text-o

Mitgefühl

Die vier Formen des Mitgefühls

Einer modernen Legende nach wird über die Inuit gesagt, sie hätten über 40 Worte für Schnee. Im Sanskrit soll es mehr als zehn Wörter für Liebe geben. Befasst man sich mit einem Thema intensiver, entsteht jedenfalls der Bedarf nach differenzierter Beschreibung.

Ebenfalls im Sanskrit, der alten indischen Sprache, in der viele wichtige spirituelle Texte abgefasst...

file-text-o

Warum Ehekrisen persönliche Krisen sind und wie man sie löst

Wenn sich ein Paar in einer Ehekrise befindet, ist die Versuchung groß, die Schuld beim Anderen zu suchen. Ohnehin leben wir in einer Kultur, die gerne jemanden schuldig macht. Wenn etwas schief läuft, nicht gelingt, unangenehm ist, gehen wir auf die Suche nach einer Einzelperson, die wir dafür beschuldigen können. In den meisten Fällen fällt die Wahl dabei nicht auf uns selbst, sondern auf die P...

file-text-o

Affäre ohne Lügen

Primatenforscher sagen, dass das Lügen ein Zeichen von Intelligenz sei. Als Beweis dazu dient, dass ein Affe den Mitgliedern seiner Horde den falschen Weg zu einem leckeren Essen zeigt. Dann sieht man, wie alle Affen in die falsche Richtung stürmen und der Lügner sich heimlich an den richtigen Ort begibt.

Vor einiger Zeit fragte mich eine Frau um Rat, die zwischen zwei Männern stand. Mit dem e...

1
2
3
4
...