Anselm Grün: Kämpfen und lieben – Wie Männer zu sich selbst finden

Anselm Grün ist Mönch der Benediktinerabtei Münsterschwarzach und inzwischen der meistgelesene christlich-spirituelle Autor im deutschsprachigen Raum. Seine Bücher schöpfen aus der kraftvollen Verbindung von mönchischen Traditionen mit moderner Psychologie.

Von Henning Matthaei | 0 Kommentare
, , , , , , , , , , ,

Anselm Grün ist seit 1964 Mönch der Benediktinerabtei Münsterschwarzach und inzwischen der meistgelesene christlich-spirituelle Autor im deutschsprachigen Raum. Seine Bücher schöpfen aus der kraftvollen Verbindung von mönchischen Traditionen mit moderner Psychologie.

In 18 Porträts beschreibt dieses Buch biblische Gestalten als Vertreter männlicher Archetypen, die im Leser Potentiale wecken und beantwortet damit die oft gestellte Frage, wann denn ein Mann ein Mann ist: wenn er kämpfen und lieben kann.

Die dargestellten Männer sind keine Superhelden, sondern Männer mit Schwierigkeiten und Brüchen im Lebenslauf. Sie verkörpern dennoch Eigenschaften wie Vitalität, Fruchtbarkeit und Verantwortungsbewusstsein – Eigenschaften, die jeder Mann bereits in sich trägt.

Ist dieser Artikel hilfreich?

Klicken Sie auf Ihre Einschätzung

Durchschnittlich Sterne bei abgegebenen Stimmen

Da Sie diesen Artikel hilfreich finden...

Folgen Sie uns bei Twitter und Facebook

Wir bedauern, dass dieser Artikel für Sie nicht hilfreich war

Lassen Sie uns ihn verbessern!

Kommentare

600
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Adresse

Partnerwerk —
Paarcoaching & Dialogtraining

Wiesenkamp 22 A
(im Walddörfer Therapiezentrum)
22359 Hamburg

040 — 649 41 779
E-Mail senden


Anmeldung



Konto anlegen
Passwort verloren